Ameise trifft Löwe…

Die Workshopreihe hoam:art wurde zu einem Festival hoam:art und Kirchdorf wurde zum Festivaldorf und Schauplatz intelligenter, origineller Schaffenskraft.

Politik und Wirtschaft stellten die Ressourcen bereit, aber die Möglichkeiten geschaffen, Potentiale weiterzuentwickeln, haben OrganisatorIn und TeilnehmerInnen. Das ist gelungen, denn das Geheimnis des Gelingens war nicht, einen schnellen kreativen Erfolg zu landen sondern die Begeisterung zu entwickeln in einer Woche der gestaltenden Begegnungen mit mehr Zeit für das Wesentliche. Und so konnte auch der Reiz des Zufalls seinen Platz finden, aber auch das eine oder andere Geplante. Es ist schwierig, dies zu beschreiben oder zu erklären: Aber alle TeilnehmerInnen war die Chance gegeben, sich nicht von ihren Vorstellungen sondern von ihrer Vorstellungskraft leiten zu lassen. Und das tut gut, besonders einer kleinen Stadt in Oberösterreich. Ich danke der Organisatorin, dem Organisator für ihre Beharrlichkeit und den guten Job, den sie gemacht haben und den unermüdlichen WorkshopleiterInnen für ihre Inspirationen und unermüdlichen Hilfen aber auch den Verantwortlichen der Kunstuni Linz für das Vertrauen in dieselben.

Ewald Breitwieser, Vizebürgermeister Stadt Kirchdorf, Kulturreferent

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: